Die Ausbildung gliedert sich in:

  • 2 Studienjahre mit einer überwiegend theoretischen Ausbildung an der Fachakademie. In dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Arbeitsfelder in  mehrwöchigen Praktikumsphasen zu erkunden
  • Das anschließende Berufspraktikum umfasst 12 Monaten. Sie sind in einer selbstgewählten Einrichtung angestellt und verdienen ca. 80% des Erziehergehalts. Während des Berufspraktikums werden Sie von der Fachakademie in Ihrer beruflichen Entwicklung individuell unterstützt und begleitet.

Im Rahmen verschiedener Lernfelder werden fachübergreifend berufsbezogene Kompetenzen vermittelt.

Lernfelder:

  • Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiterentwickeln
  • Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten
  • Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern
  • Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen professionell gestalten
  • Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen
  • Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren

Fächer:

  • Pädagogik/Psychologie/Heilpädagogik
  • Politik und Gesellschaft sowie Soziologie
  • Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung
  • Ökologie/Gesundheitspädagogik
  • Recht und Organisation
  • Literatur- und Medienpädagogik
  • Englisch
  • Deutsch
  • Theologie/Religionspädagogik (nach Konfession) bzw. Ethik und ethische Erziehung
  • Praxis- und Methodenlehre mit Gesprächsführung
  • Kunst- und Werkpädagogik
  • Musik- und Bewegungspädagogik
  • Sozialpädagogische Praxis
  • Übungen (z.B. Erlebnispädagogik, Bewegung in der Natur, Mensch Natur Kultur, Medienpädagogik)
  • Zusatzfach Mathematik
  • Instrumentalunterricht